Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Moskau

Ulms Basketballer scheitern im Eurocup

Basketball-Bundesligist ratiopharm Ulm ist im Eurocup vorzeitig ausgeschieden.

25.01.2017
  • dpa

Moskau. Drei Tage nach der Niederlage in der Pokal-Qualifikation unterlagen die Ulmer am Mittwoch im zweithöchsten europäischen Clubwettbewerb bei Chimki Moskau denkbar knapp 84:85 (33:39). Damit verlor der noch ungeschlagene Bundesliga- Tabellenführer auch sein viertes Spiel in der Eurocup-Zwischenrunde und hat keine Chance mehr auf das Weiterkommen.

Der deutsche Vizemeister hatte auch im Hinspiel gegen den Titelanwärter Chimki Moskau mit 90:95 den Kürzeren gezogen. In Russland ragte vor 2000 Zuschauern Superstar Alexej Schwed mit 32 Zählern aufseiten der Gastgeber heraus. Bei den Ulmern, die weiter auf Leistungsträger Per Günther verzichten müssen, war Augustine Rubit mit 20 Punkten am erfolgreichsten.

Am Sonntag hatte Ulm durch eine Niederlage bei den MHP Riesen Ludwigsburg überraschend das Top Four der Basketball Bundesliga verpasst. In der Bundesliga ist die Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath nach 17 Spieltagen noch unbesiegt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.01.2017, 21:03 Uhr | geändert: 25.01.2017, 19:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball