Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ulrich Schraermeyer, Universität Tübingen

Professor Dr. Ulrich Schraermeyer wurde am 9. Mai 2012 in Frankfurt am Main mit dem Innovationspreis 2012 der BioRegionen in Deutschland ausgezeichnet.

11.07.2012

Der Tübinger Forscher erhielt den Preis für die Idee, einen Wirkstoff zur Behandlung von „trockener“ Altersbedingter Makuladegeneration, (AMD), einzusetzen. Diese verändert die Sehfähigkeit der Patienten bis hin zur vollständigen Erblindung. Um im Interesse der Betroffenen seine Ergebnisse zeitnah patentieren und vermarkten zu können, gründete Schraermeyer die Katairo GmbH.

Allein in Deutschland leiden etwa 4,5 Millionen Menschen unter der so genannten trockenen Altersbedingten Makuladegeneration, der häufigsten Erblindungsursache in den Industrieländern. Die trockene AMD galt bisher als nicht therapierbar. Jetzt hat Schraermeyer, Leiter der Sektion Experimentelle Vitreoretinale Chirurgie der Universitätsaugenklinik in Tübingen, erstmals Forschungsergebnisse veröffentlicht, die tatsächlich in einigen Jahren eine erfolgreiche Behandlung ermöglichen könnten. (rfl/Ulrich Metz)

Ulrich Schraermeyer, Universität Tübingen
Ulrich Schraermeyer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball