Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Odenwaldschule

Umbau zu einem Wohnpark

Erst Vorzeigemodell, später Ort des Missbrauchs. Jetzt soll eine Wohnanlage für 300 Menschen entstehen.

21.04.2017
  • LSW

Heppenheim. Auf dem Gelände der ehemaligen Odenwaldschule soll ein Wohn- und Ferienpark entstehen. Das Areal werde durch den Zukauf angrenzender Wiesen auf mehr als zehn Hektar vergrößert und könne in den nächsten drei Jahren fertig sein, teilt Dieter Schaller mit. Die Unternehmerfamilie aus Mannheim hatte die Odenwaldschule im südhessischen Heppenheim Ende 2016 übernommen. In der neuen Anlage werde Platz für 300 Menschen geschaffen.

Zum „Wohnpark Ober-Hambach“, benannt nach dem Ortsteil von Heppenheim, sollen auch Sportplätze und Ferienwohnungen gehören. Geplant sei auch ein kleines Museum, das die Geschichte der Odenwaldschule zeigt. Die Gebäude der vor mehr als 100 Jahren gegründeten Odenwaldschule sollen nach Richtlinien des Denkmalschutzes renoviert werden. Im Wohnpark dürfe kein Haus und keine Wohnung gekauft werden, nur gemietet.

Die letzten Jahre der Privatschule wurden von Enthüllungen über sexuelle Missbrauchsfälle von Lehrern an Schülern überschattet. Die Übergriffe liegen lange zurück und kamen 2010 ans Licht. Ein offizieller Bericht sprach von mindestens 132 Opfern, die Dunkelziffer könnte noch deutlich höher liegen. Die Schule galt als Vorzeigemodell für Reformpädagogik. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.04.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball