Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

Umso beschämender

Die Arbeitssuche in englischer Sprache war in der Tübinger Agentur nicht möglich – zum Bericht „Amtsdeutsch in Bildern (18. Oktober).

20.10.2014

Als ich vor zwei Tagen mit meinem studierten italienischen Freund die Arbeitsagentur und das Jobcenter besuchte, musste ich mit Erstaunen feststellen, dass wir – in einer der wichtigsten Institution in Deutschland für Migranten – mit erheblichen Sprachbarrieren zu kämpfen hatten. Mein Freund spricht (noch) kein Deutsch und in beiden Institutionen war kein Mitarbeiter anzutreffen, der wenigstens zu einer Konversation auf Englisch bereit war.

Umso beschämender fand ich, dass sich das Jobcenter nun öffentlich mit „Interkultureller Öffnung“ brüstet. Vielleicht wäre ein umfassendes Sprachtraining der Mitarbeiter effektiver als ein externes Beratungsprojekt zur „Integration durch Qualifizierung“.

Nils Völker, Dettenhausen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball