Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Umzug: Polizei zieht Kleintransporter aus dem Verkehr
Ein Kleintransporter wurde wegen Überladung aus dem Verkehr gezogen. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw
Lahr

Umzug: Polizei zieht Kleintransporter aus dem Verkehr

Auf seiner privaten Umzugsfahrt vom schweizerischen Basel nach Norwegen ist der Fahrer eines Kleintransporters nach rund 100 Kilometern von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden.

26.11.2015
  • dpa/lsw

Lahr. Den Beamten eines Streifenwagens fiel am Donnerstag auf der Autobahn bei Lahr im badischen Ortenaukreis die Tieflage des Fahrzeuges auf, teilte die Polizei mit. Sie schöpften Verdacht. Bei der Kontrolle stellte sich heraus: Statt der zulässigen Maximallast von 3,5 Tonnen brachte der Kleintransporter nahezu fünf Tonnen auf die Waage. Der 37 Jahre alte Fahrer musste ausladen und muss zudem mit einem Bußgeldbescheid rechnen. Für seinen Umzug muss er nun zweimal fahren.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.11.2015, 16:23 Uhr | geändert: 26.11.2015, 15:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball