Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zu den Ermittlungen gegen Rottenburgs OB

Unangebracht

Dieser Leser vermisst eine richtige Entschuldigung von Rottenburgs OB Neher für den AfD-Vergleich.

26.06.2014

Die Mitglieder der AfD, die vor wenigen Tagen von Rottenburgs OB Stephan Neher als „AfD-Nazis“ und „schlimmer als die NPD“ bezeichnet wurden, wehren sich und erstatten Anzeige – zu Recht.

Die Kombination der Nazi-Beleidigung mit einem nachgeschalteten NPD-Vergleich lässt Zweifel an seiner späteren Erklärung, es sei ihm „rausgerutscht“, nicht unbegründet.

Weiter ist es für einen Oberbürgermeister in Amt und Würden, gewählt, um die Bevölkerung nach Innen und Außen zu vertreten, absolut unangebracht, andere Bürger öffentlich zu beleidigen oder zu verunglimpfen. Erst Recht, wenn aus seiner Beleidigung eine Verharmlosung der ungeheuerlichen Menschenrechtsverletzungen und Gräueltaten des Dritten Reichs erwächst.

Eine Entschuldigung bleibt der Oberbürgermeister dem AfD Kreisverband Tübingen schuldig.

Lucas Freidel, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.06.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball