Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Weil am Rhein

Unbekannte werfen Brandsätze gegen Moschee in Weil am Rhein

Unbekannte haben in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) einen Anschlag auf den örtlichen Türkisch-Islamischen Kulturverein verübt.

28.04.2017
  • dpa/lsw

Weil am Rhein. Sie warfen in der Nacht zum Freitag mehrere Brandsätze gegen das als Moschee genutzte Vereinsgebäude, teilte die Polizei mit. Es wurden Fensterscheiben beschädigt, die Brandsätze gelangten jedoch nicht ins Innere des Gebäudes. Zu einem größeren Feuer kam es den Angaben zufolge nicht, der Sachschaden wurde von der Polizei als gering eingestuft. Die für den Staatsschutz zuständige Staatsanwaltschaft Karlsruhe habe den Fall übernommen, sagte ein Sprecher. Konkrete Hinweise zu Tätern und Motiv gebe es nicht. Auch Augenzeugen fehlten. Entdeckt wurden Schäden beim Morgengebet.

Dem müsse dringend Einhalt geboten werden, hieß es beim Ditib-Bundesvorstand. Dass bei dem Vorfall nur ein Sachschaden entstanden sei, dürfe nicht darüber hinwegtäuschen, dass in dem Gebäude der Imam mitsamt seiner Familie wohnt.

Der aktuelle Brandanschlag belaste nicht nur die Moscheegemeinde in Weil, sondern er belaste das Sicherheitsempfinden des gesamten Ditib-Verbandes. «Er belastet das Vertrauen in die öffentliche Sicherheit und - falls auch diese Ermittlungen im Sande verlaufen sollten - in die Sicherheitsorgane.»

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.04.2017, 15:52 Uhr | geändert: 28.04.2017, 20:02 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball