Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Brandserie in Schwäbisch Gmünd

Unbekannte zünden Autos an

Sieben Autos und einen Wohnwagen haben Unbekannte in Schwäbisch Gmünd-Bettringen (Ostalbkreis) angezündet. Verletzte gab es bei der Serie von Anschlägen in der Nacht zum Sonntag nicht.

25.04.2016
  • ME

Schwäbisch Gmünd. Um 2.38 Uhr am frühen Sonntag geht der erste Alarm bei Polizei und Feuerwehr ein. Vier Autos brennen, sie sind in einem Umkreis von 70 Meter abgestellt. Die Feuerwehr löscht. Der Schaden wird auf 95 000 Euro geschätzt. Um 4.09 Uhr dann der nächste Alarm. In einer angrenzenden Straße brennen drei weitere Autos und ein Wohnwagen. Der Wohnwagen steht in einem Carport, die Flammen greifen auch auf den Carport und die Hausfassade über. "Wir räumten sicherheitshalber das Haus", sagt der Gmünder Feuerwehrkommandant Ralf Schamberger. Das Feuer kann gelöscht werden, die Familie kann zurück ins Haus. Carport und Wohnwagen sind nicht mehr zu retten. Eine Bewohnerin erleidet einen Schock. Der Schaden hier: 40 000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. Nach Angaben des Polizeisprechers Bernhard Kohn gibt es noch keinen konkreten Tatverdacht.

In Bettringen hatte vor einem Jahr eine Serie von Brandstiftungen viele in Angst und Schrecken versetzt. Der Brandstifter wurde gefasst. Er wurde wegen elf Brandstiftungen und zwei Sachbeschädigungen zu fünf Jahren Haft verurteilt und kam in die Psychiatrie.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball