Empfingen · Aktion

Und das Eltern-Taxi bleibt in der Garage

Laufend zu mehr Gesundheit und Klimaschutz an der Empfinger Schule mit dem SpoSpiTo-Bewegungs-Pass.

07.05.2022

Von NC

Gefördert von der Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg startete die Aktion „Sporteln-Spielen-Toben“ (SpoSpiTo) nach den Osterferien für über 30 000 Kinder in Baden-Württemberg – auch für die Kinder der Grundschule Empfingen. Insgesamt nehmen mehr als 70 000 Kinder aus mehreren Bundesländern an dem Projekt teil.

Das Ziel des SpoSpiTo-Bewegungs-Passes ist zum einen, die Kinder zu mehr Bewegung an der frischen Luft zu animieren, damit so ein bewegter Einstieg in den Tag der Kinder gelingt. Zum anderen wird auch die Umwelt geschont. So wird mit der SpoSpiTo-Aktion auch etwas für den Klimaschutz getan. Die Herausforderung: Innerhalb von sechs Wochen mindestens 20 Mal ohne Eltern-Taxi in die Schule zu kommen.

Ob mit dem Tretroller oder zu Fuß – Hauptsache das Auto bleibt in der Garage. Kinder, die diese Aufgabe meistern, erhalten als Anerkennung für so viel Bewegung und Klimaschutz eine SpoSpiTo-Urkunde. Doch der eigentliche Lohn ist eine tägliche Bewe-gungs-Einheit noch vor Unterrichtsbeginn – und natürlich der Stolz, den Weg zur Schule selbst zurückgelegt zu haben. Vielleicht spart das morgens sogar Zeit. Denn das oft hohe Verkehrsaufkommen vor der Schule entfällt prompt.

Zum Artikel

Erstellt:
07.05.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 34sec
zuletzt aktualisiert: 07.05.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen