Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
1:0 in Norwegen

Ungarns Elf auf EM-Kurs

Dank Debütant Laszlo Kleinheisler können Ungarns Fußballer von der ersten EM-Teilnahme nach 44 Jahren träumen. Die vom deutschen Duo Bernd Storck und Andreas Möller trainierte Auswahl gewann das Playoff-Hinspiel gegen Norwegen gestern Abend in Oslo mit 1:0 (1:0).

13.11.2015
  • DPA

Oslo Damit reicht den Magyaren am Sonntag in Budapest bereits ein Remis, um erstmals seit 1972 im kommenden Jahr wieder bei einer Europameisterschaft dabei zu sein. Kleinheisler schockte die Gastgeber in seinem ersten A-Länderspiel mit seinem Siegtreffer in der 26. Minute. Ihr letztes großes Turnier spielten die Ungarn bei der WM 1986. Norwegen war 2000 letztmals bei einer EM-Endrunde.

In dem Duell der beiden Gruppen-Dritten hatten die Norweger bereits in der dritten Minute ihre erste Chance, doch der frühere Bundesliga-Torhüter Gabor Kiraly verhinderte in seinem 100. Länderspiel einen Rückstand. Vor dem Tor des Abends reagierte der 21 Jahre alte Kleinheisler im Strafraum blitzschnell und traf ins lange Eck. Norwegens Keeper Ørjan Nyland vom FC Ingolstadt bekam noch eine Hand an den Ball, konnte den Rückstand aber nicht verhindern. Die Elf von Trainer Per-Mathias Høgmo machte nach dem 0:1 das Spiel, konnte sich aber kaum zwingende Chancen erarbeiten. Die Norweger kassierten ihre erste Niederlage gegen Ungarn seit über 30 Jahren.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball