Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Buchvorstellung

Ungeist des Kuschelns

Zum Bericht über eine Buchvorstellung. Thema: das Schicksal getaufter Juden in der NS-Zeit, die ebangelische Theologen wurden.

01.07.2015

Die Kirche war trotz tief empfundener Frömmigkeit schon vom Sturm der Weltkriegsbegeisterung mitgerissen worden. Warum war sie daraus nicht klug geworden, wenn ihr doch der Heilige Geist gesandt ist? Und warum half ihr dieser nach erneut gebilligtem Zivilisationsbruch nicht wenigstens, das Elend einzusehen, dass sie brennender gehasst hatte als viele andere Organisationen, warum beschönigte sie dies mit der Wendung, sie habe „nicht brennend genug geliebt“ (Stuttgarter Schuldbekenntnis 1945)? Bald wird der Verlust der durch S 21 in die private Wirtschaft gelenkten Steuergelder unübersehbar, und vielleicht bezahlen hunderte von Menschen mit ihrem Leben für eine der groben Fahrlässigkeiten dieses Projekts, die man schon in Kaprun begangen hat. Wäre die Beschämung, mit der die Kirche dann auf ihre willfährigen Tunnel- und Maschinentaufen für S 21 zurückblicken dürfte, endlich eine vom Geist gewirkte, aufrichtige? Wohl kaum.

Um sich vom Ungeist des Kuschelns mit den Verführern der Mehrheit zu reinigen und im Geist der Wahrheit nach dem Lebensförderlichen streben wollen zu können, muss Kirche sein rebellisches Wesen annehmen: Leidenschaftlicher Dissens und Konflikt mit den Regierenden, die alle ihre Völker unterdrücken (Mk 10,42f). Kirche, die das „Salz der Erde“ ist, geht in unhaltbaren Zuständen nicht konturenlos auf und macht sie haltbar, sondern fällt den weltweit laufenden Betrugs- und Parasitierungsmaschinerien mit kristallinen Kanten ins Räderwerk, und die knirschende Wut der Herrschenden (Mk 13,13) gerät ihr zur Musik.

Uwe Brauner, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball