Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Freiburg

Uniklinik Freiburg schließt Notaufnahme nach Stromausfall

Nach einem kompletten Stromausfall hat die Universitätsklinik Freiburg am Montag ihre Notaufnahme mehrere Stunden lang geschlossen.

25.04.2016
  • dpa/lsw

Freiburg. Durch eine Störung im Stromnetz fiel die reguläre Versorgung der gesamten Uniklinik für mehr als fünf Stunden aus, Notstromaggregate sprangen an. Notfallpatienten seien an andere Krankenhäuser verwiesen worden, teilte die Uniklinik mit. Eine Aufnahme sei nicht möglich gewesen.

Eine Gefahr für Patienten habe es nicht gegeben, hieß es. Der Notstrom habe zuverlässig geholfen und den Betrieb der Stationen gesichert. Am Nachmittag lief die Energieversorgung wieder normal und die Notaufnahme wurde wieder geöffnet. Freiburg ist nach eigenen Angaben mit knapp 770 000 Patienten jährlich und 11 000 Mitarbeitern die drittgrößte Uniklinik in Deutschland.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.04.2016, 14:48 Uhr | geändert: 25.04.2016, 15:45 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball