Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Unterwegs als Ameise und in der Provinz
Gutenachtgeschichte: Eine Reise ohne Karte und Kompass

Unterwegs als Ameise und in der Provinz

Nicht weniger als 23 Grad versprechen die Meteorologen. Und noch dazu Sonne. Heute um 19 Uhr beginnt die TAGBLATT-Gutenachtgeschichte auf dem Ofterdinger Kirchplatz.

14.08.2012
  • susanne wiedmann

Ofterdingen. Es war ein Tag des Triumphes. Eine erfolgreiche, aber rücksichtlose Moderatorin gewinnt den Fernsehpreis. Dummerweise wird sie am selben Abend von den herabstürzenden Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen. Und weil sie zu viel schlechtes Karma angehäuft hat, wird sie als Ameise wiedergeboren.

Mit dem Buch, aus dem Petra Wagner heute Abend vorliest, hatte der Autor im Jahr 2007 sein Romandebüt. „Eine lustige Geschichte, leicht und locker, die von den Widrigkeiten des Lebens handelt“, sagt Wagner. Die 50-Jährige mag lustige Bücher, schätzt ebenso Krimis und historische Romane. Überhaupt liest sie sehr gern, obwohl sie früher „erheblich mehr verschlungen“ hat.

Seit ihrem dritten Lebensjahr wohnt Wagner – „mit Pausen“ – in Ofterdingen. Als Vorleserin ist sie bereits bekannt. In der Reihe „Spannungswelten“ der Bücherei war Petra Wagner zu hören. Und nicht nur dort: Sie singt auch im Ofterdinger Gospelchor. „Ich mag Dinge, die Ruhe bringen“, sagt die Zahnarzthelferin. Dazu gehören Acrylmalerei und Gartenarbeit.

Zur Ruhe kommen die Zuhörer der Gutenachtgeschichte heute Abend gewiss nicht, wenn Reinhard Bartel aus einem Abenteuerroman liest, einer Reise ohne Karte und Kompass. Einem Buch, das voller Überraschungen steckt, witzig und traurig zugleich ist, das die Zuhörer zum Lachen bringt oder vielleicht zum Weinen. Er hat das Buch ausgewählt, weil es wie er mit jungen Leuten zu tun hat. „Da lerne ich immer dazu.“

Bartel unterrichtet an der Ofterdinger Burghofschule Englisch und im vergangenen Schuljahr auch Sport, Religion und Musik. „Da sind auch meine Hobbys – Sport, Reisen, Musik – enthalten. Welch ein Privileg!“

In Bochum wurde der 61-Jährige geboren, aber seit 40 Jahren lebt er im Schwabenland. Auch er hat in der Ortsbücherei schon vorgelesen und beim Liturgiedienst in der Kirche.

Gemeinsam mit dem SCHWÄBISCHEN TAGBLATT haben die Bücherei und die Gemeinde den Leseabend organisiert. In der Pause wird Drehorgelmusik gemacht. Und zwar auf einem alten Instrument aus der Museumsscheune in der Sattlergasse. Bereits ab 18.30 Uhr gibt es Getränke, einen kleinen Imbiss und der Bücherflohmarkt ist aufgebaut. Und wer moderiert? Der „allseits beliebte Moderator Jürgen Jonas“ – so wird der TAGBLATT-Mitarbeiter im Ofterdinger Gemeindeboten erwähnt. Und sollten sich die Meteorologen geirrt haben und es entlädt sich ein Gewitter über Ofterdingen, finden Vorleser und Zuhörer in der Zehntscheune Unterschlupf.

Unterwegs als Ameise und in der Provinz
Petra Wagner

Unterwegs als Ameise und in der Provinz
Reinhard Bartel

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball