Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mannheim

Untreue: Anklage fordert sieben Jahre Haft für Banker

Für einen Mannheimer Investmentbanker, der 13 Millionen Euro veruntreut haben soll, fordert die Staatsanwaltschaft sieben Jahre Haft.

27.04.2016
  • dpa/lsw

Mannheim. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, mehrere Privatkunden nicht über die hohen Risiken von Spekulationsgeschäften informiert zu haben. Er soll zudem ohne Wissen der Kunden Investments mit deren Geld getätigt haben. Die Verteidigung wiederum plädierte am Mittwoch vor dem Mannheimer Landgericht für die geringstmögliche Strafe. Aus ihrer Sicht hat wesentlich der Erfolgsdruck bei der Bank zu den Taten geführt. Der Mann habe um berufliche Anerkennung gekämpft.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.04.2016, 14:26 Uhr | geändert: 27.04.2016, 12:45 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball