Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Unverantwortlich

Im naturwissenschaftlichen Campus auf der Tübinger Morgenstelle werden die PCB-Richtwerte überschritten. Das ergaben neueste Messungen. Das Problem ist schon lange bekannt (14. Dezember).

21.12.2016
  • Werner Vogelsang

Im TAGBLATT-Artikel zur PCB-Problematik auf der Morgenstelle wird der Leiter des Amtes für Vermögen und Bau mit der Aussage zitiert, die Landesbehörde sei von den Messergebnissen „kalt erwischt“ worden und habe diese „so nicht erwartet“. Diese Äußerung ist entlarvend: Jedem, der sich nur ein wenig mit der Problematik beschäftigt, wird sofort klar, dass die in diesem Sommer gemessenen PCB-Werte im D-Bau keineswegs überraschend sind. Dies bestätigte auch der Sachverständige der Materialprüfungsanstalt bei der Vorstellung der Ergebnisse.

Die PCB-Werte waren schon vor 10 Jahren hoch, und typischerweise erhöhen sie sich im Laufe der Zeit stetig weiter. Offenbar hat sich also die Landesbehörde mit diesem Problem seitdem nie mehr ernsthaft beschäftigt. Dies ist unverantwortlich gegenüber den vielen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die zum Teil seit vielen Jahren in stark PCB-belasteten Räumen sitzen müssen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball