Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Urban Gardening, zweiter Versuch
Frisches Grün für Tübingens neue Flaniermeile in der Karlstraße. Bild: Sommer
Pflanzaktion

Urban Gardening, zweiter Versuch

Weil aus den ersten drei Bäumen nichts wurde, verbuddelte eine Gartenfirma gestern im Auftrag der Stadt drei neue Bäume in der Tübinger Karlstraße. Der Stadt entsteht kein Schaden.

02.12.2016
  • Ulrich Janßen

„Jeder, der einen Garten hat, weiß, dass es immer wieder vorkommt, dass ein Baum nicht anwächst“: So kommentierte die Sprecherin der Stadt Tübingen, Sabine Schmincke, gestern die Gartenarbeiten in der Karlstraße. Dort wurden am Vormittag vor dem Deutsch- Amerikanischen Institut und dem Hotel Krone drei neue Bäumchen gepflanzt.

Die Vorgänger-Bäume waren schon vor Monaten zum Schutz der Passanten abgesägt worden. Warum die Bäume, die erst vor einem Jahr eingegraben worden waren, so schnell wieder eingingen, konnte die Sprecherin nicht beantworten. „Ob das Schädlinge waren, ob falsch gegossen wurde, oder ein falsches Substrat gewählt wurde, das wissen wir nicht.“

Anders als in Reutlingen, wo zum Ärger vieler Bürger etliche japanische Schnurbäume im Bürgerpark nicht anwuchsen und die Stadt für den Schaden über 360000 Euro aufbringen muss, entstehen der Stadt Tübingen durch die mangelnde Wuchskraft der drei Amberbäume keine Kosten. „Das geht auf Gewährleistung“, versicherte Schmincke.

Die Bäume sollten eigentlich den oberen Bereich der Karlstraße optisch aufwerten. Sie waren eigens in große unterirdische Stahlkästen eingegraben worden, damit sie optimal belüftet und mit Substrat versorgt werden konnten.

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hatte die städtische Baumpflanzaktion gestern auch per Facebook gemeldet. Er äußerte sich zuversichtlich, dass den neuen Bäumen ein besseres Schicksal bevorsteht als ihren Vorgängern: „In ein paar Jahren sind da prächtige Bäume.“ Das könne man am Wachstum derjenigen Bäume sehen, die angewachsen sind.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball