Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Er hat die Tat nicht geplant

Urteil im Mordfall Bästenhardt: Angeklagter muss lebenslang ins Gefängnis

Das Schwurgericht Tübingen verurteilte gestern Vormittag einen 28-Jährigen aus Rottenburg zu lebenslanger Haft. Die Kammer ist überzeugt, dass der Angeklagte am 31. Mai 2013 in Bästenhardt aus Habgier eine junge Mutter ermordet hat.

03.07.2014
  • DOROTHEE HERMANN

Tübingen / Bästenhardt. Weil er eine 31-Jährige in Bästenhardt mit mehr als hundert Messerstichen getötet hat, muss der Angeklagte wegen Mordes mindestens 15 Jahre ins Gefängnis. Die Schwurgerichtskammer ist überzeugt, dass der Angeklagte „als Täter überführt ist“, sagte der Vorsitzende Richter Ralf Peters. „Die Gesamtschau der Indizien“ – wie Blutspuren, Handydaten sowie die 500-Euro-Scheine, mi...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball