Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schafisheim

Urteil nach Rupperswiler Vierfachmord am Freitag

Im Schweizer Prozess um den vierfachen Mord von Rupperswil wird am Freitag (10 Uhr) das Urteil erwartet.

15.03.2018
  • dpa

Schafisheim. Das Gericht wollte am Donnerstag über die Anträge von Staatsanwaltschaft, Nebenklägern und Verteidigung beraten. Angeklagt ist ein 34 Jahre alter ehemaliger Fußballjugendtrainer aus Rupperswil. Er hat zugegeben, in der Nachbarschaft eine Frau, ihre beiden Söhne (13 und 19) sowie die Freundin eines der Söhne umgebracht zu haben. Das Motiv sei der sexuelle Übergriff auf den Jüngeren gewesen.

Nach den Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung sagte der Angeklagte am Mittwoch in seinem Schlusswort: «Es tut mir leid. Entschuldigung.» Prozessbeobachter hatten ihn zuvor als gefühlskalt beschrieben. Die Staatsanwältin fordert lebenslange Haft mit anschließender Verwahrung. Die Anwälte der Opferangehörigen verlangen hohe Entschädigungen. Die Pflichtverteidigerin erklärte, der Angeklagte habe den Opfern nicht mehr Schmerzen zugefügt als für die Tötung nötig - sie plädierte auf 18 Jahre Haft.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.03.2018, 10:54 Uhr | geändert: 15.03.2018, 10:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball