Tübingen

VW-Bus fängt plötzlich Feuer

Wohl wegen eines technischen Defekts fing laut Polizei am Freitagnachmittag gegen 17.15 Uhr ein Wagen in der Azenbachstraße zu brennen an. Es kam zu einer kleineren Explosion.

11.07.2020

Von ST

Der 38-jährige Fahrer eines VW-Busses hatte auf der Fahrt in Richtung B 27 Probleme beim Kuppeln und Schalten, weshalb er sein Fahrzeug in die Azenbachstraße lenkte, um dort nach der Ursache zu schauen. Als er die Motorhaube öffnete, brannte es dort bereits.

Noch bevor Feuerwehr und Polizei eintrafen, brannte das Auto ganz. Die Flammen griffen auch auf einen abgestellten Anhänger über. Durch den Brand entstand außerdem eine kleinere Explosion, so dass sich Fahrzeugteile des VW Bus lösten und einen in der Nähe geparkten Wagen beschädigten. Der Gesamtschaden wird von der Polizei mit zirca 45 000 Euro angegeben.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juli 2020, 13:26 Uhr
Aktualisiert:
11. Juli 2020, 13:26 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2020, 13:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen