Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Vater tötet seine beiden Kinder
Polizeiabsperrung um das Haus in Unterensingen. Zwei Kinder sind hier tot gefunden worden. Foto: doa
Familiendrama

Vater tötet seine beiden Kinder

In Unterensingen sterben ein vier Jahre alter Junge und ein acht Jahre altes Mädchen. Der Verdacht fällt auf den Vater, der sich selbst das Leben nimmt.

22.04.2017
  • BARBARA GOSSON

Unterensingen. Ein Altbau in der Ortsmitte, eine Familie, scheinbar wie aus dem Bilderbuch – und plötzlich ist alles aus. Ein vierjähriger Junge und ein achtjähriges Mädchen sind tot, ihr 45-jähriger Vater nimmt sich selbst das Leben. Nach den derzeitigen Erkenntnissen geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Vater die Kinder getötet hat.

Am Freitagmorgen gegen 7 Uhr wurden die beiden Kinder, ein vierjähriger Junge und ein achtjähriges Mädchen, in dem mehrstöckigen Haus in Unterensingen (Kreis Esslingen) gefunden. Der Notarzt kann nur noch ihren Tod feststellen. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt.

Kurz zuvor meldete eine Anruferin der Polizei einen Mann auf dem Aichtalviadukt. Obwohl die Rettungskräfte gleich ausrückten, konnten sie nicht verhindern, dass sich der Mann von der Brücke stürzte.

Fassungslose Nachbarn

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass der Mann erst seine Kinder, dann sich selbst getötet hat. Die Tat soll einen familiären Hintergrund haben. Die Frau soll wegen eines Streites über Nacht nicht zu Hause gewesen sein, eine Bestätigung dafür gibt es von der Polizei nicht.

Unter den Nachbarn herrscht Fassungslosigkeit über das Geschehen. Die Familie lebt schon lange am Ort, soll harmonisch gewirkt haben. Der 45-Jährige betrieb eine Werbeagentur, hatte Betriebswirtschaft studiert. Freundliche und intelligente Menschen, von denen man erwartet hätte, dass sie ihre Beziehungsschwierigkeiten wie Erwachsene lösen, sagt eine Frau, die die Familie entfernt kannte.

Posts des Vaters auf Facebook legen nahe, dass sich die Beziehung in einer Krise befand. Am frühen Freitagmorgen stellte der Mann mehrere Beiträge auf Facebook, in denen er Andeutungen zur Tat macht. Seine Frau habe eine Affäre, schrieb er. „Die Vorstellung, dass ich unsere Kinder nicht mehr jeden Tag sehe, dass ein anderer Mann sie anfasst, sie ins Bett bringt, sie in den Schlaf streichelt bringt mich um den Verstand.“

Stunden später ist der Tatort weiträumig abgesperrt. Die Notärzte sind fort, die toten Kinder auch. Die Spurensicherung arbeitet im Haus. Wortkarge Polizisten verweisen auf kommende Presseerklärungen, während andere am Tatort Spuren sichern und die Nachbarn befragen. Kurz gegen 11 Uhr kommt ein Notfallseelsorger vorbei, sonst ist nichts zu erfahren, weder im benachbarten Rathaus noch im Pfarrhaus in der Nähe.

Die Staatsanwaltschaft lässt sich bis zum Nachmittag Zeit, bis sie ihre Erklärung veröffentlicht, die viele Fragen offen lässt. Angehörige werden psychologisch betreut. Die Ermittler äußern sich nicht dazu, wie und wann genau der Junge und das Mädchen ums Leben kamen – und ob die Mutter selbst ihre toten Kinder fand. Eine Obduktion Anfang nächster Woche soll Licht in die Todesumstände bringen. Eine Erklärung für die Familientragödie können die Gerichtsmediziner nicht liefern.

Psychologisch betreut

Von Jan Holzner, dem Pressesprecher der Stuttgarter Staatsanwaltschaft ist zu hören, dass noch die genaue Todesursache ermittelt wird. Sollte sich herausstellen, dass der Vater der alleinige Täter ist, werden die Akten geschlossen, da der Mann nicht mehr am Leben ist. Zu den Hintergründen der Tat sagt er: „Sicher sind sie im familiären Bereich zu suchen, jedoch strafrechtlich nicht relevant.“ (mit dpa)

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.04.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball