Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ausreise

Vater wollte Kinder verschleppen

Die Polizei fasst einen Mann aus Tunesien beim Versuch, sich ohne die Mutter mit Tochter und Sohn abzusetzen.

24.01.2017
  • AFP

München. Die Bundespolizei hat in München verhindert, dass ein Mann seine zwei kleinen Kinder nach Tunesien verschleppt. Polizisten waren skeptisch geworden, weil die Mutter fehlte. Sie hinderten den 51 Jahre alten Österreicher mit tunesischer Herkunft daran, sich mit dem fünfjährigen Mädchen und dem zwei alten Jungen ohne die österreichische Mutter in sein Heimatland abzusetzen, teilte die Bundespolizeidirektion mit.

Der Mann hatte angegeben, er wolle wegen eines Trauerfalls nach Tunis fliegen, teilte die Polizei mit. Er habe gesagt, die Mutter sei schon vorgereist und telefonisch aber nicht zu erreichen.

Da der Mann von der Frau keine schriftliche Einverständniserklärung für die Ausreise vorlegen konnte, stellten die Bundespolizisten Ermittlungen an und erfuhren, dass sie noch an ihrem Wohnort Leonding war. Sie hatte bereits die Polizei alarmiert und den Verdacht geäußert, dass ihr Mann sich wegen der bevorstehenden Scheidung absetzen wolle.

Der Mann wurde festgenommen. Die 29-jährige Frau reiste nach München und bekam dort ihre Kinder zurück. afp

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball