Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Vaterland bleibt Vaterland
Gabriele Reich
Gleichstellung

Vaterland bleibt Vaterland

Eine SPD-Politikerin will den Text der deutschen Nationalhymne ändern, weil sie ihn für frauenfeindlich hält. Wie sieht das die stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU aus Empfingen? Die SÜDWEST PRESSE fragte bei Gabriele Reich nach.

07.03.2018
  • Kathrin Löffler

Frau Reich, Kristin Rose-Möhring, Gleichstellungsbeauftragte im Bundesfamilienministerium, findet den Text der deutschen Nationalhymne nicht geschlechtergerecht und will ihn ändern lassen. Gesungen wird die dritte Strophe des Liedes der Deutschen auch am Ende einer jeden CDU-Veranstaltung. Fühlen Sie als Frau sich auch diskriminiert, wenn es im Text „Vaterland“ und „brüderlich“ heißt?Gabriele Rei...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Car Night des AC Horb im Industriegebiet Horb-Heiligenfeld Auto- und Tuner-Treffen in Horb eskaliert
Fußball-Bezirksliga Ohne den Spielertrainer
Hauptversammlung Vorstand erneuert
Freiwillig tauschen, unfreiwillig entwickeln oder enteignen? Stadt Horb prüft alternative Varianten der Flächenumlegung
Hauptversammlung der Feuerwehr Hoffnung für die Lustnauer Einsatzabteilung
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball