Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Freiburg

Verband: Menschen in Freiburg am jüngsten

Die Bevölkerung wird älter - jüngste Stadt Deutschlands ist Freiburg.

04.11.2016
  • dpa/lsw

Freiburg. Die Freiburger sind mit 40 Jahren rund vier Jahre jünger als der Bundesdurchschnitt. Das teilte der Verband der Deutschen Versicherer am Donnerstag mit. Gründe dafür seien die vielen Studenten sowie die hohe Zuwanderung. An zweiter und dritter Stelle stehen die Universitätsstädte Heidelberg und Tübingen.

In Baden-Baden sind die Menschen mit durchschnittlich 47 Jahren am ältesten. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren die Baden-Württemberger 2015 im Schnitt 43 Jahre alt. Damit liegt Baden-Württemberg im bundesweiten Vergleich an dritter Stelle - nach den Stadtstaaten Berlin und Hamburg.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.11.2016, 06:03 Uhr | geändert: 03.11.2016, 17:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball