Freudenstadt · Feuer

Verdacht auf Brandstiftung in Dietersweiler

Die Polizei ermittelt weiterhin zu drei Bränden, die Gebäude eines Landwirts betrafen. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

08.04.2021

Von dun

„Wir ermitteln aktuell in alle Richtungen und beziehen dabei alle drei Fälle mit ein“, teilt Frank Weber, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Pforzheim, auf SÜDWEST PRESSE-Anfrage mit.

Innerhalb von neun Monaten hatte es auf den Grundstücken eines Dietersweiler Landwirts drei Mal gebrannt, zuletzt am Abend des Ostermontags (wir berichteten).

Einen konkreten Tatverdacht gebe es bisher nicht, so Weber. Allerdings seien auch die Ermittlungen zum ersten Brand in einem Rinderstall Ende August 2020 noch nicht abgeschlossen. „Es besteht der Verdacht“, so der Polizeisprecher weiter, „dass beim Brand des Rinderstalls sowie der Lagerhalle die Ursache Brandstiftung ist.“ Bei einem Brand in der Werkstatt, die sich im Wohnhaus-Keller des Landwirts befindet, „steht neben einer eventuellen Brandstiftung auch eine mögliche technische Ursache im Fokus“.

In allen Fällen wurde und wird zur Ursachenforschung die Kriminaltechnik und ein Brandsachverständiger hinzugezogen.

Das Polizeipräsidium Pforzheim bittet die Bevölkerung darum, sich mit sachdienlichen Hinweisen zu den Ereignissen an die Kriminalpolizei in Freudenstadt unter der Telefonnummer 07441/5360 oder an den Kriminaldauerdienst unter 07231/186-4444 zu wenden.

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2021, 11:55 Uhr
Aktualisiert:
8. April 2021, 11:55 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. April 2021, 11:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen