Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ehningen

Verdi ruft zu Protesten vor IBM-Zentrale auf

Die Gewerkschaft Verdi hat in der laufenden Gehaltstarifrunde bei IBM zu Protesten am Mittwoch vor der IBM-Zentrale in Ehningen aufgerufen.

16.11.2015

Von dpa

Ehningen. Erwartet würden am Mittwochmittag mehr als tausend Teilnehmer, teilte die Gewerkschaft am Montag mit. Die Gespräche über höhere Gehälter seien festgefahren. Nach drei Verhandlungsrunden und Aktionstagen mit Kundgebungen vor mehreren Standorten hätten die Arbeitgeber noch kein Angebot vorgelegt. Die Gewerkschaft fordert 4,5 Prozent mehr Lohn sowie eine Sonderzahlung in Höhe von mindestens 1500 Euro und Verbesserungen bei Altersteilzeit und Mehrarbeit. Ein IBM-Sprecher sagte lediglich, es lägen noch keine Ergebnisse in den Verhandlungen vor.

«Der IBM in Deutschland geht es gut», begründete Verdi-Verhandlungsführer Bert Stach die Forderung. Laut Verdi hat IBM Deutschland im vergangenen Jahr den Umsatz um fünf Prozent gesteigert. Der Konzern veröffentlicht üblicherweise keine Zahlen für seine Landesgesellschaften. IBM hatte zuletzt angekündigt, seine Dienstleistungstochter IBM Enterprise Application Solutions GmbH mit Sitz in Herrenberg zu schließen. Betroffen sind laut der Gewerkschaft Verdi mehr als 100 Mitarbeiter, vor allem am Standort Herrenberg. Bundesweit beschäftigte IBM zuletzt 16 500 Mitarbeiter.

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
16. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen