Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Verhärtete Fronten beim Streit um Hermann-Hesse-Bahn
Der Hirsauer Tunnel bei Calw (Baden-Württemberg). Foto: Lino Mirgeler/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Verhärtete Fronten beim Streit um Hermann-Hesse-Bahn

Im Streit um den befürchteten Tod geschützter Fledermäuse durch die geplante Wiederbelebung der Hermann-Hesse-Bahn bleiben die Fronten verhärtet.

13.01.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Gespräche mit Kreis Calw als Bauherr des Nahverkehrsprojekts hätten keine Fortschritte gebracht, berichtete der Naturschutzbund Nabu am Freitag in Stuttgart. Vorschläge zum Schutz Hunderter Bartfledermäuse oder Brauner Langohren im Hirsauer Tunnel nahe Calw seien vom Kreis abgelehnt worden. Lösungen habe der Bauherr entwickelt, nicht der Artenschutz, betonte Nabu-Vizechef Hans-Peter Kleemann. Die Fledermäuse seien streng geschützt, ihr Überleben zu sichern.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.01.2017, 15:47 Uhr | geändert: 13.01.2017, 15:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball