Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar Boris Palmer

Verrannt und in Fettnäpfchen gelandet

Wieder einmal ist Boris Palmer bundesweit in den Schlagzeilen. Bei „Spiegel-online“ stand der Beitrag über ihn gestern sogar auf Platz vier der meistgelesenen Artikel. Die Magazin-Kollegen haben die Geschichte von der verweigerten Apfelschorle im Nägelehaus auf der rauen Alb süffisant nacherzählt, die am Montag im TAGBLATT stand. Ein Gast – und sei es der Tübinger Oberbürgermeister – wird nicht im Freien bedient, sondern soll reinsitzen.

27.08.2014

Das ist eigentlich keine Zeile wert. Auch nicht, dass Palmer den Vorfall auf Facebook beklagt hat.Erst das Wie macht die Geschichte zu einer für die Medien. Dass Palmer nämlich auf die barsche Abfuhr des Wirtes antwortete: „Wenn mr aufm Rathaus so schaffe dät wie hier, dann dätet ihr mit der Mistgabel nauf ganga.“ Und dass er die Geschichte auf Facebook als typisch für die Service-Wüste Alb geiße...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball