Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bieringen brasilianisch

Verrückte Boote, bunte Klamotten und strahlende Sonne beim Kübelesrennen

Mehr als tausend Besucher sahen am gestrigen Sonntagnachmittag das Kübelesrennen. Die Fahrt in 17 selbst gebauten Booten auf dem Neckar bildete den Höhepunkt der diesjährigen Bieringer Kirbe.

29.09.2014
  • Martin Zimmermann

Bieringen. Absaufen gehört beim Bieringer Kübelesrennen dazu. Der fünfjährige Jonathan Noll aus Börstingen hat das gelernt. „Ich bin jetzt das dritte Mal dabei und zum zweiten Mal abgesoffen. Beim Absaufen kenn‘ ich mich aus“, sagt der Knirps lachend, pitschepatschenass und glücklich.

Zwar ist die kritische Stelle auf der 400 Meter langen Flussfahrt an der ersten Brücke, aber das als WM-Stadion ausstaffierte Floß der Familie Noll kenterte bereits am Start. Die Gewichtsverteilung zwischen den kleinen und großen Familienmitgliedern war das Problem.

Ebenso erging es dem Schwanen-Kahn des als Kaiser verkleideten Bieringers Ferdinand Truffner und seiner leichtgewichtigen Prinzessin. Nachdem sie unfreiwillig gebadet hatten, steuerten Truffner und seine Freundin das Boot souverän ins Ziel.

Alle anderen Paddler (auch der grüne Landtagsabgeordnete Daniel Lede Abal in seinem Traktor, derRottenburger Baubürgermeister Thomas Weigel in seinem Flugzeug und Oberbürgermeister Stephan Neher und der TAGBLATT-Reporter auf ihrem Tandem-Fahrrad) erreichten das Ende der 400 Meter langen Strecke am Neckar halbwegs trocken.

Bewertet werden beim Kübelesrennen, das erstmal 1987 auf Initiative von Rolf Schorp ausgetragen wurde, weder die Geschwindigkeit noch die Schwimmfähigkeit der Kübel. Einzig auf die Originalität kommt es an. So bekam das abgesoffene Stadion der Nolls sogar noch den dritten Preis in der Jugendwertung.

Verrückte Boote, bunte Klamotten und strahlende Sonne beim Kübelesrennen
Mit Palmen, Zuckerhütchen und Jesus-Statue: Die Jahrgänger 1965/66 stocherten als Brasilianer den Neckar hinab. Bilder: Faden

Das aufwändigste Boot war in diesem Jahr ein aus einer Pappel ausgesägter Einbaum. Die Erbauer, die am Sonntag als Trapper verkleidet waren, hatten zwei Jahre lang daran gearbeitet. Sie wollten schon im vergangenen Jahr teilnehmen, waren damals aber nicht rechtzeitig fertig geworden. Der Einbaum gewann die Jurywertung.

Nur eine Woche hatte eine Klasse der Rottenburger Berufsschule an ihrem Piratenfloß gearbeitet – und damit zugleich ihre Jahresabschlussarbeit vorgelegt. Zwei Regentonnen verschafften der Konstruktion den nötigen Auftrieb. Per Los bestimmte die Klasse die aus zwei Jungen und zwei Mädchen bestehende Besatzung. Prämiert wurde auch der an einen Frosch erinnernde Weiße Hai, der im letzten Jahr noch die Form eines Hobels gehabt hatte.

Besonders kreative Wiederholungstäter sind auch die Familien Nadler und Sauter. Die Mütter Simone Nadler und Irene Sauter fuhren in einem Ballon-Kübel, während ihre vier Kinder in einem Floß mit Picknick-Tisch schipperten. Für beide Teams reichte es zu einer Prämierung.

Verrückte Boote, bunte Klamotten und strahlende Sonne beim Kübelesrennen
Und der Haifisch, der hat Zähne, ist aber sonst ganz niedlich.

Seifenblasen pustete die scheidende Ortsvorsteherin Hildegard Höppel auf ihrem Liegestuhl-Floß, während sie vom Fronmeister in den Ruhestand befördert wurde. Ein Floß mit einer ganzen Musikkapelle beschloss wie in jedem Jahr das Rennen. Anschließend ging es zu Schlachtplatte und zünftiger Blasmusik des Musikvereins Wolfenhausen ins schwüle Festzelt.

Bereits bei der Disko am Freitagabend mit DJ Boa und bei der Dirndl- und-Lederhosen-Party am Samstagabend hatten jeweils 500 Besucher ins Festzelt gefunden. „Wir sind zufrieden. Wir haben das Wetter super getroffen“, sagte Hermann Blöchle, Vorsitzender des Musikvereins.

Am heutigen Montag wird die Kirbe mit einem Familien- und Seniorennachmittag fortgesetzt. Serviert wird ein Handwerkervesper.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.09.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball