Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gericht

Verteidiger spricht von Todesängsten des Angeklagten

Am Montag fällt das Landgericht Rottweil das Urteil im Prozess um die Real-Messerstecherei. Gestern wurden die Plädoyers gehalten.

16.03.2018

Von Nathanael Häfner

Acht Jahre und zehn Monate Freiheitsstrafe wegen Totschlags fordert die Staatsanwaltschaft für den Real-Messerstecher. Dazu hält sie die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus für zwingend erforderlich. Der Nebenklägervertreter schloss sich an, überließ das Strafmaß aber dem Gericht ohne eigene Forderung. Der Verteidiger plädiert auf Freispruch. Er und der Angeklagte selbst halten ein...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
16. März 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
16. März 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. März 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort