Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
VfB will Aufstieg näher kommen: Ginczek im Kader
Stuttgarts Trainer Hannes Wolf gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Daniel Maurer/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

VfB will Aufstieg näher kommen: Ginczek im Kader

Der VfB Stuttgart möchte heute beim 1. FC Nürnberg den nächsten Schritt zur erhofften Rückkehr in die Fußball-Bundesliga machen.

29.04.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Trainer Hannes Wolf wird bei den Franken wohl auch auf seinen Angreifer Daniel Ginczek zählen können. Ginczek hatte wegen Magen-Darm-Problemen zuletzt zwar nicht trainieren können, steht aber im Kader für die Auswärtspartie.

Als Tabellenführer haben die Schwaben drei Punkte Vorsprung vor den Verfolgern Eintracht Braunschweig und Hannover 96. Zumindest zwischenzeitlich könnte der VfB den Vorsprung auf sechs Zähler ausbauen, da Hannover und Braunschweig erst Sonntag spielen. 96 empfängt Fortuna Düsseldorf, die Eintracht muss bei 1860 München antreten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.04.2017, 08:54 Uhr | geändert: 29.04.2017, 03:52 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball