Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ursache

Viel Schnee und schwache Schichten

Über den oder die Auslöser des Unglücks können Lawinenexperten bisher nur Vermutungen anstellen.

20.01.2017
  • DPA

München. Lawinen können einen gewaltigen Druck entwickeln. „Sie sind durchaus in der Lage, Betonwände einzureißen“, sagt ein Experte des Lawinenwarndienstes in München. Im aktuellen Unglücksfall in Mittelitalien müsse sich außergewöhnlich viel Schnee abgelagert haben. Er könne nur vermuten, wie diese Naturkatastrophe ausgelöst wurde, sagt der Experte.

Voraussetzung für eine Lawine sei ein störanfälliger Schneedeckenaufbau. Wenn zwischen Schneefallperioden starker Wind weht oder es Graupelschauer gibt, entstünden schwache Schichten zwischen den Schneeschichten. Durch einen äußeren Impuls – ein Skifahrer, eine Sprengung oder eben auch ein Erdbeben – könne sich eine der Schneeschichten lösen und als Lawine abgehen. Bei einer Katastrophe wie jetzt in Italien sei es durchaus möglich, dass der Schnee gar vom Boden weg abgetragen wurde, sagte der Experte.

Nahe dem österreichischen Tourismuszentrum Galtür waren im Februar 1999 dutzende Menschen von einer riesigen Lawine verschüttet worden. Unter den 38 Todesopfern waren 21 Deutsche. Auch in Valzur wurden Ferienwohnungen und Pensionen verschüttet. Tausende Menschen werden aus dem Gebiet ausgeflogen.

Ebenfalls im Februar kamen in den französischen Alpen bei Chamonix zwölf Menschen um, als eine 150 Meter breite Lawine niederging und 20 Berghütten mitriss. 27 Menschen wurden damals schwer verletzt. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball