Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Viel unterwegs
Durchsetzungsfähig: Wittendorfs Lucas Haug (rechts) hier gegen Hutzenbachs Lorenz Pfeiffle. Bild: Ulmer
Fußball-Ass der Woche

Viel unterwegs

Mit acht Toren steht Lucas Haug vom SV Wittendorf auf Platz zwei der Bezirksliga-Torjägerliste – beim 3:0 gegen Göttelfingen traf er doppelt.

05.10.2016
  • Florian Dürr

Lucas Haug ist nicht der typische Strafraumstürmer wie etwa Mario Gomez vom VfL Wolfsburg, sondern eher einer wie Robert Lewandowski vom FC Bayern München, denn: „Ich bin viel auf dem Platz unterwegs“, erzählt der 20-jährige Torjäger. Eben wie Lewandowski, der auch nicht nur im Strafraum auf Abstauber lauert, sondern sich auf dem ganzen Spielfeld anbietet und somit die gegnerische Abwehr auch mal mit einem Fernschuss oder einem Kopfball überrascht.

Genau das macht Haug auch so gefährlich: Mit einer Körpergröße von 1,90 Meter ist der Stürmer sehr kopfballstark und mit einer Schusskraft von 123 Stundenkilometer sind auch seine Fernschüsse für die Torhüter schwer zu halten. Seine Schwächen sieht Haug im defensiven Bereich: „Deswegen spiele ich ja im Sturm“, sagt er und grinst.

Und wie die Zahlen zeigen, macht Lucas Haug mit dieser Spielweise viel richtig: Acht Tore hat er in der laufenden Spielzeit schon erzielt – davon träumt Mario Gomez derzeit höchstens. Nach einer kleinen Renaissance bei der EM im Sommer scheint der Strafraumstürmer doch eher ein Auslaufmodell zu sein. Und Lucas Haug denkt zukunftsorientiert. Später will er schließlich auch mit dem SV Wittendorf mal höher als in der Bezirksliga spielen.

Haug selbst hat schon bei einigen Vereinen in höheren Spielklassen Erfahrungen gesammelt: In der Saison 2012/13 spielte er mit den B-Junioren der Spvgg Freudenstadt in der Verbandsstaffel und erzielte 30 Tore. Zur Saison 2013/14 wechselte er in die A-Junioren-Oberliga zur TSG Balingen. Alles schien perfekt zu sein, doch dann kam im Juni 2014 der Schock: Haug verletzte sich im Schulsport. Diagnose: Kreuzbandriss. Bis Januar 2015 war der Stürmer außer Gefecht gesetzt. Als er die Leidenszeit überstanden hatte, wechselte er für die Rückrunde 14/15 wieder nach Freudenstadt, dieses Mal zu den Aktiven in die Landesliga. Dort versuchte er sich wieder zu seiner alten Form vor dem Kreuzbandriss zurückzukämpfen.

Im Sommer 2015 kehrte er dann wieder zur TSG Balingen zurück. Vor seiner Verletzung war Haug eigentlich für die Balinger Oberliga-Mannschaft gedacht, doch dann musste er erst mal bei der zweiten Mannschaft in der Verbandsliga zu alter Stärke finden. Am Ende reichte es dann nicht mal mehr für die Verbandsliga: Haug war nur Auswechselspieler. Deshalb entschloss er sich, zum SV Wittendorf zu wechseln, auch weil dort auch viele seiner Freunde Fußball spielen.

Einer dieser langjährigen Freunde heißt Lysander Skoda, den Haug schon seit der gemeinsamen Kindergarten-Zeit kennt. Skoda folgte seinem Freund bei seinen Wechseln nach Freudenstadt, Balingen und Wittendorf auch immer, um mit Haug gemeinsam auf dem Platz zu stehen. Wittendorfs Trainer Lukas Wuzik kann sich glücklich schätzen, denn mit den beiden Offensivkräften kommen zwei Spieler, die schon höher Fußball gespielt haben und in den bisherigen Spielen prima harmonieren. Dabei sind die Rollen gut verteilt: Skoda ist der Vorlagengeber und bedient Torjäger Haug, der dann den Ball im Tor unterbringt.

Mit seinem neuen Verein SV Wittendorf hat Lucas Haug viel vor: „Ich will unter die ersten Fünf“, sagt er selbstbewusst. Auch mögliche Wechselgedanken verneint er sofort: „Ich denke, dass ich einige Jahre hier spielen werde“, sagt Haug. Außerdem hofft er, dass wie er und Skoda auch andere junge Spieler und frühere Eigengewächse den Weg nach Wittendorf finden, denn dann hätte man eine „bockstarke Mannschaft“ zusammen, mit der der Aufstieg in die Landesliga klappen könne, meint Haug. Lucas Haug strotzt vor Selbstbewusstsein und Ehrgeiz. Die Defensiven der anderen Bezirksliga-Teams sind, spätestens seit dem vergangenen Sonntag, vor dem Torjäger gewarnt.

Der Steckbrief

Name: Lucas Haug

Geburtsdatum: 17. August 1996

Beruf: Ausbildung Kaufmann für Büromanagement

Bisherige Vereine: VfB Lombach, Spvgg Freudenstadt, TSG Balingen II

Position: Sturm

Größter sportlicher Erfolg: 2014 Hattrick gegen Stuttgarter Kickers

Rechts-/Linksfuß: Rechtsfuß

Saisonziel: Platz unter den ersten Fünf

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.10.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball