Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wetter

Viele Unfälle auf glatten Straßen

Heute wird es nass und etwas wärmer. Am Wochenende kehrt wieder der Frost zurück. Viele Skilifte sind in Betrieb.

12.01.2017
  • LSW

Stuttgart/Karlsruhe. Der Winter mit Schnee, Regen, Glätte und Sturm sorgt in Baden-Württemberg weiter für schwierige Straßenverhältnisse. Seit Dienstagnachmittag kam es zu Dutzenden Unfällen mit vielen Verletzten. Die Polizei berichtete von Zusammenstößen und von den Straßen gerutschten Autos aus nahezu allen Landesteilen. Immer wieder rückten die Räum- und Streudienste aus. Der Neuschnee der vergangenen Tage hat aber auch die Wintersportverhältnisse im Schwarzwald verbessert.

Ein Ende des winterlich-wechselhaften Wetters ist nicht in Sicht. Nach dem Ausläufer eines Sturmtiefs am Mittwoch mit Schneeverwehungen in den Höhenlagen von Schwarzwald und Alb geht es heute nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nass und etwas wärmer weiter. Schon zum Wochenende soll sich aber verbreitet wieder Frost durchsetzen.

Eine 18 Jahre alte Fahranfängerin im Alb-Donau-Kreis rutschte in einer Kurve von der Fahrbahn. Die junge Frau kam verletzt ins Krankenhaus. Aus anderen Bereichen berichtete die Polizei von ähnlichen Unfällen.

Im Schwarzwald nahmen immer mehr Skilifte den Betrieb auf. Entlang der Schwarzwaldhochstraße zwischen Baden-Baden und Freudenstadt waren am Mittwoch zehn Lifte in Betrieb und mehr als 200 Kilometer Loipen gespurt. Im Liftverbund Feldberg waren am Mittwoch 16 von 38 Liften in Betrieb. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Bürgermeisterwahl im ersten Anlauf entschieden Christian Majer holt in Wannweil auf Anhieb knapp 60 Prozent
Klarer Sieg fürs Aktionsbündnis: Kein Gewerbe im Galgenfeld 69,6 Prozent beim Bürgerentscheid: Rottenburg kippt das Gewerbegebiet Herdweg
Warentauschbörse Stetes Kommen und Gehen
Kommentar zur Bürgermeisterwahl in Wannweil Jetzt muss er Kante zeigen
Amtsgericht Horb verhandelt Cannabis-Besitz Hanfkekse aus eigenem Anbau
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball