Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Regionalexpress stieß mit einem Lkw-Anhänger zusammen

Vier Halbschranken

Nach dem Unfall, bei dem ein Regionalexpress mit einem Lastwagenanhänger zusammenstieß, ist die Debatte um die Sicherheit des Wannweiler Bahnübergangs neu entbrannt.

07.08.2012

Es ist erschreckend und schockierend zu lesen, dass ein Bahnsprecher von „Das ist die größtmögliche Sicherheit für einen Bahnübergang“ spricht, wenn selbst ich mit offenen Augen durch die Welt gehend und etwas technischem Verständnis sehe, dass viel mehr getan werden könnte.

Zuallererst gibt es die Möglichkeit der Anbringung von vier Halbschranken. In diesem Falle wäre das Schließen der Halbschranke von dem auf der Ausfahrtsseite stehenden Lastwagen blockiert worden und der Zugführer hätte kein Freifahrtsignal erhalten.

Dann gibt es unter anderem noch die Überwachung des Gleisfeldes durch Kontaktschleifen oder Bewegungsmelder. Die Bahn sollte endlich umdenken und den Menschen in den Mittelpunkt stellen und nicht ihre Gewinnmaximierung oder Prestigeprojekte.

Gerhard Kunkel, Bebenhausen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball