Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Vier wollen in Überlingen regieren
Rathauschefin Sabine Becker will weitermachen. Foto: Privat
OB-Wahl

Vier wollen in Überlingen regieren

Die Bürger entscheiden am Sonntag, ob Sabine Becker weitere acht Jahre Chefin im Rathaus bleibt.

05.11.2016
  • PETRA WALHEIM

Überlingen. Sabine Becker, die Oberbürgermeisterin von Überlingen, kämpft um ihr Amt. Am Sonntag haben die Bürger die Wahl unter vier Kandidaten. Ein Lehrer und zwei Verwaltungswissenschaftler treten gegen Becker an.

Die Rathaus-Chefin hat in der Stadt keinen sicheren Stand. Schon ihr Start verlief holprig. Statt wie vorgesehen am 1. Dezember 2008 das Amt zu übernehmen, blieb sie zwei Monate länger als Bürgermeister in Meersburg, um sich Pensionsansprüche zu sichern. Vor gut zwei Jahren trat sie aus der CDU aus, nachdem sie für eine andere Liste für den Kreistag kandidiert hatte.

Nun der Platanen-Streit. Der treibt die Bürger seit Monaten um. Die Bäume sollen für die Umsetzung des Konzepts der Landesgartenschau 2020 gefällt werden. Dagegen regt sich massiver Widerstand. Eine Bürgerinitiative will das Abholzen der 150 Platanen am Ortseingang der Stadt verhindern. Die Verwaltung besteht auf der Umsetzung des Konzepts.

Auf Seiten der Baumschützer

Für Georg Müller (parteilos), einer der Kandidaten morgen bei der Oberbürgermeisterwahl, kommt das Abholzen der Platanen nicht in Frage. Er hat sich auf die Seite der Baumschützer geschlagen. Der 56-Jährige ist promovierter Gymnasiallehrer mit Verwaltungserfahrung, die er im Stuttgarter Hauptamt gewonnen hat. Jan Zeitler (46, SPD-Mitglied) ist Bürgermeister in Horb und sorgt schon vor der Wahl für Furore. Seine Frau Annette Stoll-Zeitler ist Geschäftsführerin der Landesgartenschau in Öhringen und soll im Januar angeblich das gleiche Amt in Überlingen übernehmen. Das wurde allerdings erst vor wenigen Tagen bekannt.

Für Klaus Kirchmann (50, parteilos) ist die Kandidatur ein Heimspiel. Der Verwaltungswissenschaftler, Agrar-Biologe und Entwicklungsexperte ist Überlinger und möchte ein OB „mit Vision“ sein. Petra Walheim

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.11.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball