Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Baiersbronn

Vierjähriger löst Großeinsatz aus

Große Aufregung löste am Dienstagnachmittag ein vierjähriger Junge in Baiersbronn und Umgebung aus. Dieser hatte sich aus einem Kindergarten vor dem eigentlichen Kindergartenschluss eigenmächtig entfernt. Sein Fehlen wurde etwa 20 Minuten darauf festgestellt.

22.07.2014

Über seinen Verbleib war nichts bekannt. Nachdem die erste Suche im und um den Kindergarten durch die Betreuerinnen ohne Erfolg war, wurden um 15.20 Uhr die Beamten des Polizeipostens Baiersbronn vom Sachverhalt unterrichtet. Mehrere Streifen der Schutz- und Kriminalpolizei, ein alarmierter Polizeihubschrauber sowie die Gesamtfeuerwehr Baiersbronn mit 110 Mann und neun Fahrzeugen, jeweils ein Notarztwagen und ein Rettungswagen des DRK und ein Pfarrer waren anschließend an der groß angelegten Suchaktion beteiligt.

Noch bevor acht alarmierte Teams der Rettungshundestaffel in die Suchaktion einbezogen werden konnten, kam gegen 17.10 Uhr die „erlösende“ Meldung über Funk, dass der kleine Ausreißer unversehrt bei seiner Oma vom Vater in Obhut genommen wurde.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball