Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rekordumsatz im ersten Halbjahr

Volle Auftragsbücher und schwarze Zahlen bei Manz

Die Manz AG meldet für das erste Halbjahr 2014 den höchsten Umsatz ihrer Unternehmensgeschichte. Der Reutlinger Hightech-Maschinenbauer erwirtschaftete 163,6 Millionen Euro, davon 109 Millionen im zweiten Quartal. Das sind im Halbjahr 19 Prozent Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

14.08.2014
  • ST

Reutlingen. Das Ergebnis nach Steuern und Zinsen liegt bei 0,2 Millionen Euro genauso hoch wie im Vorjahr – trotz anhaltend hoher Investitionen im Solarbereich.

In den Auftragsbüchern sind schon mehr als hundert Millionen Euro gebucht. So sei es gelungen, das erwartungsmäßig schwache erste Quartal auszugleichen, heißt es in einer Mitteilung. Mit der Rückkehr in die schwarzen Zahlen sei das wichtigste Ziel erreicht, wird der Gründer und Aufsichtsratschef Dieter Manz zitiert. Verantwortlich hierfür sei der hohe Auftragseingang des ersten Quartals, wobei der Großteil auf das Segment Display entfallen sei. Jetzt erwartet die AG einen Jahresumsatz zwischen 280 und 300 Millionen Euro bei positivem Ergebnis vor Steuern.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball