Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Volle Gefängnisse: Strafvollzugsbedienstete schlagen Alarm
Die Gefängnisse im Südwesten sind überfüllt. Foto: Felix Kästle/dpa dpa/lsw
Stuttgart

Volle Gefängnisse: Strafvollzugsbedienstete schlagen Alarm

Beschäftigte im Strafvollzug haben angesichts überfüllter Gefängnisse im Südwesten Alarm geschlagen.

10.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Landesweit berichten mir Bedienstete aus den Justizvollzugsanstalten von einer mehr als angespannten Belegungssituation», teilte der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Strafvollzugsbediensteten (BSBD), Alexander Schmid, am Sonntag in Stuttgart mit. Ein Grund sei der «dramatische Anstieg» der Zahl der Untersuchungsgefangenen. Voll sei es zuletzt vor allem in der JVA Stammheim gewesen. Zuvor hatten die «Stuttgarter Nachrichten» über Platzprobleme berichtet.

Nach BSBD-Angaben saßen etwa im Januar fast 300 Gefangene mehr in Untersuchungshaft als im Jahr zuvor. Der Verband kritisiert in dem Zusammenhang auch die Schließung von Gefängnissen. Schmid: «Wir brauchen Lösungen und erinnern außerdem daran, dass dies ausdrücklich auch bedeuten muss, notwendige strukturelle Maßnahmen sowohl in baulicher wie auch personeller Hinsicht jetzt anzugehen.»

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.04.2016, 13:54 Uhr | geändert: 10.04.2016, 13:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball