Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Jugendinternat auf Betriebsausflug

Volleyball: TV Rottenburg hat den Konkurrenzkampf verschärft

Der TV Rottenburg hat am Dienstag das gemeinsame Training aufgenommen, vermutlich mit dem stärksten Kader seiner Geschichte. Wofür das reicht, kann aber noch niemand abschätzen.

26.08.2010
  • Johannes Knuth

Tübingen. Um kurz nach 22 Uhr gehen die Lichter aus. In der Tübinger Paul-Horn-Arena steuert ein Zeitregler die Beleuchtung, der automatischen Anlage ist es dabei relativ egal, ob sich zu dem Zeitpunkt noch eine Beckenbodengymnastik-Gruppe in der Multifunktionshalle tummelt oder die Erstliga-Volleyballmannschaft des TV Rottenburg. Die Bundesligaspieler lassen sich davon aber gar nicht stören. Sie bilden einen Kreis, beenden die Trainingseinheit mit einem Schlachtruf. Dann hocken sie für ein paar Minuten in der stockfinsteren Halle.

Noch ist viel im Dunkeln beim TV Rottenburg. In der vergangenen Saison hatten sich ja zumeist die gleichen sechs Akteure auf dem Spielfeld ausgetobt, während die Reservespieler eher als Zuschauer mit besonders guten Sitzplatzkarten fungierten. Die Stammbesetzung hat Trainer Hans-Peter Müller-Angstenberger in der neuen Saison zwar weiterhin beisammen, ab sofort wird der Trainer aber viel öfters rotieren als gewohnt, der Knick zwischen Spielfeld und Ersatzbank wird ausgebügelt. „Unsere Neuen können den Etablierten richtig Konkurrenz machen“, sagt Müller-Angstenberger leise.

Volleyball: TV Rottenburg hat den Konkurrenzkampf verschärft
Gemeinsam am Ball: Beim Aufwärmen zum ersten gemeinsamen Mannschaftstraining am Dienstagabend arbeiteten Neuzugang René Bahlburg und Kapitän Matthias Pompe noch zusammen. Bald streiten sich beide um einen Platz in der Startformation der Erstliga-Volleyballer. Bild: Ulmer

Er wirkt zufrieden, wenige Meter entfernt in der Dunkelheit hockt die wohl stärkste Truppe, die er beim TVR jemals zum Trainingsauftakt begrüßt hat. Nur wie weit sie es mit der neuen Gemeinsamkeit bringen werden, nach zwei Playoff-Teilnahmen in der Meisterschaft plus Europapokalqualifikation, da tappt er noch im Dunkeln. „Im Europapokal wollen wir uns behaupten. Aber die Liga ist dieses Jahr ganz schwer einzuschätzen“, sagt Müller-Angstenberger.

In Haching beispielsweise haben sie ihre alte Mannschaft, eine verkleidete deutsche Nationalauswahl, gegen eine gestandene Söldnertruppe eingetauscht. Die neuen Spieler in Rottenburg sind jung, viele kennen sich aus alten Zeiten vom Volleyballinternat Kempfenhausen. Fast bekommt man den Eindruck, als hätte das Internat einen Betriebsausflug nach Tübingen unternommen und sich als TV Rottenburg verkleidet. Markus Pielmeier, 22, neuer Diagonalspieler beim TVR, ging mit Mittelblocker Thomas Ranner und Neuzugang Felix Horn dort in die Lehre. Pielmeier ist Bayer, er spielte für Haching, aber eigentlich saß er oft auf der Bank.

Wenn er von seinem neuen Arbeitgeber spricht, klingt das wie „Rrrrottenbuag“, wo ihm jetzt allerdings Falko Steinke vor der Nase sitzt, der beste TVR-Angreifer der Vorsaison. Steinke ist athletisch besser, Pielmeier setzt allerdings auf die Erfahrung, die er mit Haching im Europapokal gesammelt hat. „Ich bin nicht gekommen, um weiter auf der Bank zu sitzen“, sagt Pielmeier. René Bahlburg hat Ähnliches vor: Der 22 Jahre alte Außenangreifer kommt vom VC Franken und soll Dirk Mehlberg und Kapitän Matthias Pompe kitzeln.

Wo er zu Saisonbeginn stehen möchte? „In der Stammsechs natürlich“, sagt Bahlburg. Lediglich Felix Horn, der neue Zuspieler, muss sich noch etwas länger hinter dem etablierten, aber auch erst 25-jährigen Michael Neumeister anstellen. Neumeister weiß genau, wohin er seinen Angreifern die Bälle stellen muss. Horn will das schnell lernen. Und „am Ende der Saison das Gefühl haben, dass es mit mir vorangegangen ist“, sagt der 20-Jährige.

Beim ersten Trainingsspiel macht sich der Einfluss der Neuen schon bemerkbar. Pielmeiers Sprungaufschläge schlagen ein wie der Blitz. Bahlburg beweist seinen Aktionsradius, wenn er aus dem Hinterfeld einschwebt und den Angriff am Netz vollendet. Horns scharfer Flatteraufschlag trifft Tibor Filo beinahe im Gesicht. Überhaupt ist alles ein wenig druckvoller, härter. Steinke schießt beinahe die Videokamera von Co-Trainer Oliver Heiming ab.

Manager Jörg Papenheim beobachtet das Training am Seitenrand. „Wir brauchen einen weiteren Außenangreifer, das ist wichtig für die lange Saison, für das Training“, sagt er. Derzeit spricht Papenheim mit rund einem Dutzend potentieller Sponsoren. „Die Eichhörnchenstrategie“, sagt er. Papenheim weiß, wie er sich seine finanziellen Notrationen einteilen muss, auch in diesem Jahr hat er viele Spieler überredet, für weniger Geld beim alten Verein zu bleiben. Nationalspieler Pompe zum Beispiel, auch Tibor Filo ist so ein Fall. Der Slovake nutzt eine Trainingsunterbrechung, um Papenheim für die Spieler-Unterlagen seinen Pass vorbeizubringen. „So, jetzt kannst du nicht mehr aus Deutschland weg“, ruft ihm der Manager launig hinterher. Zumindest in dieser Personalie haben die Rottenburger jetzt Planungssicherheit.

Gegen wen spielt der TVR in der Vorbereitungsphase?

Am 10. September in Nürtingen gegen die TG Nürtingen; am 11. September in Ellwangen gegen den TV Bühl; am 15. September im schweizerischen Amriswil gegen Volley Amriswil; vom 23. bis zum 27. September im Rahmen des Trainingslagers in Heidelberg gegen den TV Bühl; am 9. Oktober in Tübingen gegen Generali Haching und den VC Gotha; am 10. Oktober in Tübingen gegen den VC Gotha, am 16. und 17. Oktober in Haching gegen Generali Haching und zwei weitere Teams. Das erste Saisonspiel ist am 23. Oktober gegen den SSC Berlin in der Paul-Horn-Arena.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.08.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball