Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Alle dürfen

Volleyball: Zweiter Testspiel-Sieg für TVR

Bundesligist TV Rottenburg hat auch das zweite Testspiel gegen den Zweitligisten SV Fellbach mit 5:0 (25:19; 25:20; 25:18; 25:21; 25:19) gewonnen. Am Wochenende folgt eine weitere Standortbestimmung beim Vorbereitungsturnier des Zweitligisten ASV Dachau.

11.09.2014

Tübingen. Nach dem zweiten Testspielsieg sagte Rottenburgs Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger: „Wir schauen derzeit nur auf uns und versuchen, an der Abstimmung zu arbeiten. Wir hatten das Spiel jederzeit im Griff, das freut mich.“ Das Spiel war unter Ausschluss der Öffentlichkeit, nur die 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des in dieser Woche organisierten Volleycamps und deren Eltern hatten die Möglichkeit, das erste Testspiel in der Tübinger Paul-Horn-Halle zu verfolgen.

In den ersten beiden Sätzen spielte Müller-Angstenberger mit Willy Belizer, Diego Ferreira, Dirk Mehlberg, Lars Wilmsen, Sven Metzger, Philipp Jankowski und Felix Isaak. In den Sätzen drei und vier durften Federico Cipollone, Hannes Elsässer, Tom Strohbach, OIiver Staab und Friederich Nagel eingreifen. „Sven hat sich heute sehr gut eingebracht, nachdem er im ersten Test gegen Fellbach nicht dabei war“, sagte TVR-Manager Daniel Mey, der sich zudem freute, dass auch Nachwuchslibero Hannes Elsässer viele Spielanteile bekam.

Klares Ziel: Finale in Dachau

Zugang Lars Wilmsen zeigte sich zufrieden mit dem Test: „Es war eine super Möglichkeit, alle spielen zu lassen“, sagte er, „Fellbach hat heute anders gespielt und deutlich weniger Fehler gemacht, wir haben unsere Sache dennoch gut gemacht.“ Nach Spielende richtete er den Blick direkt nach vorn: „Am Wochenende folgt ein richtiger Härtetest. Wir wollen am Sonntag das Halbfinale und Finale spielen“.

Beim Vorbereitungsturnier des ASV Dachau trifft Rottenburg in der Vorrunde am Samstag auf die Zweitligisten SV Schwaig und TSV Grafing sowie auf den TSV Herrsching (1. Liga). Die weiteren Teilnehmer sind der Gastgeber, der VCO Kempfenhausen und Erstligist VSG Coburg. „Wir wollen klar ins Finale“, sagt Müller-Angstenberger, „alles darunter geht nicht. Es wird eine Bewährungsprobe bei einem starken Teilnehmerfeld.“ Mit Herrschiong und Coburg trifft der TVR erstmals in der Vorbereitung auf Ligakonkurrenten. ST

Volleyball: Zweiter Testspiel-Sieg für TVR
Zufrieden mit dem Test: Rottenburgs Zugang Lars Wilmsen. Bild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.09.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball