Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Vom Kosmetikstudio auf den Bau
Sie hat viel ausprobiert, im Malerbetrieb von „Anton Geiselhart“ nun den Job gefunden, der ihr Spaß macht: Sarah Landenberger. Bild: Haas
Junges Handwerk

Vom Kosmetikstudio auf den Bau

Auch mit gemachten Fingernägeln kann sie ordentlich anpacken: Sarah Landenberger lernt Malerin und Lackiererin bei „Anton Geiselhart“.

08.03.2018
  • Kathrin Kammerer

Sie hat gepflegte Haare, ist geschminkt und tätowiert, die Fingernägel passen farblich zur Bluse, die sie unter der Firmenjacke trägt. Wer Sarah Landenberger sieht, der verortet sie vielleicht in einem Büro oder in einer hippen Werbeagentur. „Aber nur die wenigsten denken, dass ich Malerin bin“, sagt die 21-Jährige und lacht. „Ich seh’ vielleicht aus wie eine Tussi, aber ich kann auch ordentlich ...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball