Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübinger Revolten (4)

Vom Wort zur Tat

Vor 170 Jahren greift der Tübinger Theologiestudent Adolf Bacmeister zur Waffe.

14.03.2018

Von Wilfried Setzler

Schon in den ersten Revolutionstagen im März 1848 war es unter Federführung von Ludwig Uhland den in Tübingen führenden politischen Köpfen in der Stadt und an der Universität gelungen, die Revolte in die besonnenen Bahnen einer eher friedlich protestierenden und legal agierenden Reformbewegung zu lenken. Dennoch konnte man in der Stadt vereinzelt durchaus auch Stimmen hören, die nicht nur Reforme...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
14. März 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
14. März 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. März 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen