Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Pleidelsheim

Von Polizei angeschossener Einbrecher gestorben

Rund zwei Wochen nach den Schüssen eines Polizisten auf einen Einbrecher ist der Verletzte gestorben.

25.04.2017
  • dpa/lsw

Pleidelsheim. Der 33-jährige Mann war am 8. April von einer Polizeistreife beim Einbruch in ein Firmengebäude im Industriegebiet von Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) auf frischer Tat ertappt und dabei angeschossen worden. Er erlag seinen Verletzungen am Montag, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.

Der 33 Jahre alte Mann war mit Komplizen in das Gebäude eingedrungen und hatte dabei die Alarmanlage ausgelöst. Die Polizeibeamten trafen auf die vermummten Männer, von denen zwei flüchteten. Der 33-Jährige ging jedoch mit einem Geißfuß auf einen der Polizisten los und schlug auf ihn ein. Dessen Kollege schoss dann aus seiner Dienstwaffe auf den Angreifer. Der Tatverdächtige konnte noch flüchten, wurde aber lebensgefährlich verletzt auf einem nahegelegenen Grundstück gefunden. Die zwei mutmaßlichen Komplizen wurden später festgenommen. Die Ermittlungen nach einem mutmaßlichen vierten Täter dauern an.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.04.2017, 11:14 Uhr | geändert: 25.04.2017, 11:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball