Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ohne Eltern im Viehwaggon

Vor 70 Jahren fand das Flüchtlingskind Michael Laudenbach seine Eltern wieder

Ohne Vater und Mutter floh 1944 der zwölfjährige Michael Laudenbach mit seinem Bruder vor russischen Soldaten aus Jugoslawien. Mit einem Viehwaggon kamen die Kinder nach Stargard / Pommern. Kurz vor Heiligabend fand sich die Familie wieder und konnte zusammen Weihnachten feiern.

23.12.2014
  • URSULA KUTTLER-MERZ

Rottenburg. „Hals über Kopf sind wir vor der nahen russischen Front geflüchtet“, berichtet Michael Laudenbach von seinen Erlebnissen im Herbst 1944. Der heute 82-jährige verwitwete Rottenburger, jüngstes der fünf Kinder des Zimmermanns Jakob Laudenbach, erinnert sich noch genau an den Abschied von der Heimat am 6. Oktober, wo er als Zwölfjähriger mit seinem anderthalb Jahre älteren Bruder Franz ...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball