Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Vordertür soll zum Taststreifen
Gestern Nachmittag an der Bushaltestelle Sülchenstraße: So ist es falsch. Die Vordertür des Busses ist weitab von der hellen, geriffelten Tastfläche, die Sehbehinderten das Einsteigen erleichtern soll. Bild: Bernhard
Inklusion

Vordertür soll zum Taststreifen

Rottenburgs Behindertenbeirat erfuhr, wie das Projekt „Move“ Menschen mit Behinderung beim Busfahren hilft und Busfahrer sensibilisiert.

17.03.2018
  • Hete Henning

Was es bedeutet, sich aus eigener Kraft von einem Ort zum anderen zu bewegen, merken viele Menschen erst, wenn sie es nicht mehr können. Unabhängige Mobilität sei ein Zeichen für Selbstständigkeit, sagte Josef Saile, der stellvertretende Behindertenbeauftragte im Rottenburger Behindertenbeirat. In der Sitzung am Donnerstag stellte Andrea Pfanner vom Gomaringer Freundeskreis Mensch das Projekt „Mo...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball