Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schwimmen

Vorsprung verteidigt

Kepler-Gymnasium gewinnt WK II-Landesfinale „Jugend trainiert“.

07.04.2017
  • ST

Das Tübinger Kepler-Gymnasium ist die schnellste Schulmannschaft in Baden-Württemberg: Im Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ gewannen die zehn Jungs aus den Klassen 7 bis 12 in Mühlacker im Wettkampf II (WK II) in 10:44,5 Minuten vor der Schule aus Riedlingen (10:49,9).

Bereits im ersten Rennen (50 Meter Rücken) schwammen Adrian und Simon Keil sowie Etienne Ott das Kepler-Gymnasium in Führung. Freistilsprinter Camillo Steinhauser, Erik Fitzner, Luis Keicher und Tim Siegel behaupteten den ersten Platz. In der folgenden Lagenstaffel schickten alle Schulen ihre Spezialisten an den Start. Für das „Kepi“ waren das Simon Keil (Rücken), Samie Steinhauser (Brust), Adrian Keil (Schmetterling) und Fitzner (Freistil). Riedlingen siegte, doch Tübingen blieb vorne. In die letzte Staffel gingen die Tübinger mit 4,4 Sekunden Vorsprung vor Riedlingen. Weil sie eine Sekunde vor Riedlingen blieben, siegten sie am Ende. Da es für den WK II kein Bundesfinale gibt, darf die Mannschaft (zu der noch Moritz Bär und Carl Enslin gehören) aber nicht zum Endkampf nach Berlin. Dafür hat sie sich als Vertreter Baden-Württembergs für den Rhein-Main-Donau-Cup Mitte Mai in Freiburg qualifiziert.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.04.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball