Freudenstadt · Social Media

Während Schließung Kontakt zu den Kunden gehalten

Das Panorama-Bad Freudenstadt wurde von der Agbad für herausragende Marketingaktivitäten ausgezeichnet.

25.11.2022

Von NC

Christian Schebetka (Mitte) nahm den Preis im nordrhein-westfälischen Goch entgegen. Bild: Stadtwerke

Christian Schebetka (Mitte) nahm den Preis im nordrhein-westfälischen Goch entgegen. Bild: Stadtwerke

Der Marketingwettbewerb „Aquamax“ würdigt jährlich die drei Unternehmen mit den besten Marketingaktionen im Schwimmbadbereich. Das Panorama-Bad Freudenstadt belegte mit seinen kreativen Social Media-Aktivitäten während der Coronahochphase zwischen März 2020 und Juni 2021 den zweiten Platz. Auf Platz 1 kam das „AquaSpa & AquaFun“ Soest; Platz 3 erreichte das Hallenbad Plytje aus Leer in Niedersachsen.

Auch als das Schwimmbad coronabedingt geschlossen war, hielt das Panorama-Bad Freudenstadt via Facebook und Instagram Kontakt zu seinen Gästen. „Die Aktivitäten wurden sogar intensiviert“, berichtet Marketingleiter Christian Schebetka. Die Vielfalt der Beiträge reichte von „schwimmenden“ Mitarbeitern auf Rollbrettern im leeren Becken, dem Kind mit Schwimmflügeln beim Waldbaden, über „Aqua-Cycling“ in der heimischen Badewanne bis hin zum Highlight – der Mitmachaktion „Schnee-Schwimm-Challenge“. Bei letzterer ging es darum, in den Schnee zu springen, ein paar Meter zu schwimmen und davon ein Video auf den Social-Media-Kanälen des Panorama-Bads hochzuladen.

Auch der „schwäbische Ansatz“ alles mit Bordmitteln und ohne zusätzliche Finanzmittel zu bewältigen, gefiel der Jury. „ Auf der Auszeichnung wollen wir uns jedoch nicht ausruhen“, sagt Schebetka. „Sondern wir nehmen dies als Ansporn für unsere künftige Arbeit.“

Verliehen wurde der „Aquamax“-Preis durch die Arbeitsgemeinschaft Agbad. In ihr sind über 100 Bäderbetriebe mit rund 400 Bädern und mehr als 42 Millionen Besuchern pro Jahr organisiert. Von klassischen Funktionsbädern über Freizeitbäder bis hin zu Thermen und Großsaunaanlagen sind sämtliche Bäderbetriebstypen vertreten.

Einzelbetriebe finden hier ebenso eine fachliche Plattform wie große Bäderbetriebsgesellschaften. Die Agbad will durch zielgerichtetes gemeinsames Bädermarketing das umfangreiche Leistungsangebot der Bäder darstellen und den Stellenwert und das Image der öffentlichen Bäder und Saunen in der öffentlichen Meinung anheben.

Zum Artikel

Erstellt:
25.11.2022, 17:59 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 51sec
zuletzt aktualisiert: 25.11.2022, 17:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen