Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Waffenhändler erschossen: Mordanklage gegen 47-Jährigen
Landgericht in Waldshut-Tiengen. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw
Stühlingen

Waffenhändler erschossen: Mordanklage gegen 47-Jährigen

Nach dem gewaltsamen Tod eines Waffenhändlers in Stühlingen (Kreis Waldshut) hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Mordes gegen einen 47 Jahre alten Mann erhoben.

28.10.2016
  • dpa/lsw

Stühlingen. Der Tatverdächtige habe den 88 Jahre alten Waffenhändler erschossen und danach sein Opfer und dessen Gebäude in Brand gesteckt, teilte die Behörde am Freitag in Waldshut-Tiengen mit. Zudem habe der Mann Waffen gestohlen. Mit dem Brand habe er versucht, Spuren zu vernichten. Die Tat hatte sich Mitte Februar ereignet, Mitte Juli war der Mann in Hinterzarten bei Freiburg festgenommen worden. Das Landgericht Waldshut muss den Angaben zufolge nun entscheiden, ob und wann es zum Prozess gegen ihn kommt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.10.2016, 14:01 Uhr | geändert: 28.10.2016, 12:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball