Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Das Puzzle ist fast komplett

Walter Tigers verpflichten Spielmacher Douglas Davis

Basketball-Erstligist Walter Tigers Tübingen präsentiert den 23-jährigen Amerikaner Douglas Davis als dritten Neuzugang. Der Spielmacher von der Princeton-University soll Josh Young entlasten.

31.07.2012
  • hansjörg lösel

Tübingen. In vier Jahren am College sammelte Davis hervorragende Statistiken – besonders seine Dreierquote (über 40 Prozent) ist vielversprechend. Auch charakterlich, so hoffen die Tigers-Verantwortlichen, passt der 23-Jährige ins Team: Reggie Redding kennt den Spielmacher aus gemeinsamen Jugend-Zeiten in Philadelphia.

Davis erhält in Tübingen einen Einjahresvertrag. „Die Vorfreude ist riesig. Ich bin jetzt schon sehr aufgeregt“, wird der Amerikaner in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert, „die deutsche Liga ist sehr stark, eine tolle Herausforderung für mich.“

Der 1,80 Meter große Davis kam in seinem Abschlussjahr auf durchschnittlich 13,8 Punkte und 1,4 Assists – gerade die Zahl der Vorlagen will Tigers-Trainer Igor Perovic steigern. „Am College hatte er eine andere Rolle im Team, als er sie bei uns haben wird“, sagte Perovic, der zu seiner aktiven Zeit selbst auf der Spielmacher-Position spielte, „ich werde persönlich viel mit ihm arbeiten und ihm meine ganze Erfahrung für seine weitere Entwicklung als Point Guard zur Verfügung stellen.“

Dass er wichtige Würfe verwandeln kann, hat Davis schon bewiesen: Im Liga-Finale gegen Harvard 2011 gelang ihm Sekunden vor Schluss der Siegtreffer. In seinem ersten Profi-Jahr soll Davis vor allem für frischen Wind von der Bank sorgen – der Stammplatz als Spielmacher ist an Josh Young vergeben.

Walter Tigers verpflichten Spielmacher Douglas Davis
Robert Wintermantel und Igor Perovic haben ihren Kader für die neue Saison schon fast komplett. Archivbild: Metz

Mit dem dritten Neuzugang nach Robert Oehle (Gießen) und Johannes Lischka (Ludwigsburg) sind die Personal-Planungen der Walter Tigers für die neue Saison fast abgeschlossen. Lediglich eine Stelle als Center ist noch offen – laut Manager Wintermantel sind die Planungen aber auch auf dieser Position schon weit forgeschritten. Der Amerikaner Devin Searcy galt nach einem Probetraining als aussichtsreicher Kandidat, doch auf ihn ist mittlerweile auch der NBA-Klub Philadelphia 76ers aufmerksam geworden – was seinen Wechsel nach Tübingen eher unwahrscheinlich macht. Viel deutet darauf hin, dass die Tigers erneut einen Spieler vom College verpflichten. Wintermantel und Coach Perovic haben in der Vergangenheit ein Näschen bewiesen für Talente wie Vaughn Duggins, Reggie Redding, Young oder Tyrone Nash.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball