Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kita-Plätze

Wann dann?

Im Jugendhilfe-Ausschuss des Tübinger Kreistages geht es heute Nachmittag um den Stand der Kita-Plätze für Kinder unter drei Jahren.

07.11.2012

Kita-Ausbau: Wenn nicht jetzt, wann dann? Seit 2007 gilt das Bundesgesetz, ab 2013 für jedes Kind unter drei einen Kita-Platz anzubieten. Wenn jetzt über 200 000 von 780 000 Plätzen fehlen, ist das ein Versagen mit Ansagen von Schwarz-Gelb bis Rot-Grün auf dem Rücken von Kindern und Eltern. Jahrelang gab es statt der Ausbauplanung nur einen kleingerechneten Bedarf und geschönte Zahlen. Erzieherinnen und Tageseltern werden so schlecht bezahlt, dass aktuell circa 6000 qualifizierte Kräfte fehlen. Im März 2012 wurden in Baden-Württemberg nur 23,1 Prozent der Unterdreijährigen betreut. Der Regierungsbezirk Tübingen liegt mit 22,4 Prozent leicht darunter und ist von 33 Prozent weit entfernt!

„Exklusiv“ verkündete am Montag das „Handelsblatt“: OB Palmer will als erster grüner Bürgermeister die Kita-Standards aufweichen. Statt von Stuttgart ein Sofortprogramm für Personal und Bau zu fordern, wollen Palmer und Claus Schmiedel (SPD) den Rechtsanspruch der Eltern aufweichen. Dabei strömen momentan die Steuermehreinnahmen, im Land zwei Milliarden mehr als im Vorjahr.

Rottenburg hat circa zehn Millionen. Euro auf der hohen Kante. Anstatt sie in den Kita-Ausbau zu investieren, gibt die Stadt einen zweistelligen Millionenbetrag für Gewerbe auf dem DHL-Gelände aus. Angeblich zur „Kaufkraftbindung“. Die beste Kaufkraftsteigerung wären mehr Arbeitsplätze, gute Löhne für die Beschäftigten und gebührenfreie Kitas. So könnten Eltern mehr ausgeben. Rottenburg darf sich beim Krippenausbau nicht von Privatinvestoren (Klause) abhängig machen, sondern Erzieherinnen brauchen bessere Löhne und Eltern Planungssicherheit!

Dr. Emanuel Peter,

Gemeinderat der Fraktion Bürgerfreundliche Heimat (BFH) / Die Linke,

Rottenburg

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.11.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball